Projektchancen

Durch den Kulturbetrieb der letzten sieben Jahre haben wir ein junges und qualifiziertes Team gebildet, das sich problemlos den Anforderungen eines modernen Musikbetriebs stellen kann. Außerdem hat sich der Freiraum e.V. eine gut ausgestattete Bühne eingerichtet. Ebenfalls ist eine Unterkunft für bis zu acht Künstlern entstanden, die während ihres Aufenthalts durch ein Vereinsmitglied betreut werden. Desweiteren wurde ein großzügiger Proberaum eingerichtet, der es Musikern gestattet ein Setting zu erstellen, das ihren Ansprüchen genügt.

Die Arbeit des Vereins mit Personen in der nationalen und internationalen Musikszene stellt aber ein Potenzial dar, das noch nicht umfassend ausgeschöpft ist. Einer der Gründe dafür ist sicher auch das vom Freiraum e.V. gewählte Konzept der (in Deutschland ungewöhnlichen) Selfenterprise Strategie. Wir sind bereit, diese Strategie etwas abzuwandeln, da wir erkannt haben, dass die Entwicklung unserer Projekte zeitlich nicht mit den Bedürfnissen ihrer Akteure Schritt halten kann. Um die Synergieeffekte aus einem laufenden Musikbetrieb und der Förderung von Musikern voll auszuschöpfen, sind wir auf Partner angewiesen, die ebenfalls bereit sind in eine Musikszene zu investieren, die zuerst den beteiligten Personen zugute kommt und ihnen so die Gelegenheit bietet diesen Weg weiter zu gehen.

Der wirtschaftliche Aspekt und damit die finanziellen Absicherung zahlreicher Musiker und Akteure, die den Musikbetrieb aufrechterhalten, ist ein grundlegender Baustein. Die Einbindung des Vereinsprinzips in die Musikwirtschaft ermöglicht dabei die effiziente Verbindung von demokratischen Organisiationen, privaten Stiftern und öffentlichen Geldgebern. Dieses Konzept eines quasi-Subsidiaritätsprinzips des Kulturbetriebs sichert nicht nur die Bedürfnisse der Beteiligten ab, sondern legt auch mit seiner regionalen Verankerung die Stoßrichtung der Förderung fest. Nach dieser Konzeption sind viele Standorte mit unterschiedlichen Förderschwerpunkten denkbar. Ein solcher Kulturbetrieb ist über die Maßen am Puls der Zeit, fördert kulturelle Mobilität und verhindert kulturelle Landflucht. Eine Musikszene dieser Qualität erfordert mutige Partner, die diese Vision teilen.