Musik Förderung und Produktion

Der Freiraum e.V. hat sich entschieden eine Strategie zu entwickeln, um den Musikstandort Chiemgau weiter zu stärken und mit diesen ersten Schritten einer alternativen Musikindustrie den Weg zu bereiten, die zu einer Verbesserung der weichen Standortfaktoren der Region beiträgt. Das hier beschriebene ArtRes-Projekt soll dazu dienen Musikbetrieb und Talentförderung in Einklang zu bringen.
Vier unterschiedliche Abschnitte sollen das ArtRes-Projekt zum Erfolg führen. Zum einen wird Profimusikern, die bereits den Schritt in die Selbständigkeit gewagt haben, Unterkunft und Infrastruktur zur Verfügung gestellt. Somit können sie auch ohne Unterstützung gewinnorientierter Unternehmen hochwertige Musik konzipieren. Dafür ist die Vernetzung der Künstler untereinander ebenso wichtig, wie die weitere Verbesserung ihrer Fähigkeiten. Eine sich wandelnde internationale Musiklandschaft lebt über die Maßen von regionalen Szenen, die immer wieder neue Impulse setzen. Daher ist es für den Standort Chiemgau unverzichtbar in seine Musikszene zu investieren. Dies aber kann nur Früchte tragen, wenn sich verschiedene Akteure in der Talent- und Jugendförderung engagieren. Der Freiraum e.V. will dies durch das ArtRes-Projekt erreichen, das Profis und Talente zusammenbringt. Um dieses ehrgeizige Projekt anzustoßen, sind weitere Investitionen in die Infrastruktur des Vereins notwendig, weshalb sich der Verein entschieden hat ein gut ausgestattetes Studio einzurichten.